Schädlingsbekämpfung
Braunschweiger Land

Posfach 11
38163 Lehre

Kostenlose Rufnummer
0800 - 673 79 13

Schädlingsentwicklung 2008

Der Winter 2007/2008 war zu warm. Aufgrund dieser Tatsache, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Population aller Schädlinge in diesem Jahr stark zunimmt. Besonders ist von einer Zeckenplage auszugehen.

Zecken gehören zu den Spinnentieren und sind Parasiten. Das heißt, sie brauchen andere Lebewesen, von deren Blut sie sich ernähren. Vom Wirt meist unbemerkt, suchen sie sich einen möglichst festen Halt auf seiner Haut, um auch Kratzen oder Scheuern unbeschadet zu überstehen. Allgemein wieder auf dem Vormarsch befinden sich weitere Parasiten wie:

  • Bettwanzen
  • Kopfläuse
  • Flöhe

Auch Mäuse und Ratten konnten von dem viel zu warmen Winter profitieren. In unseren Regionen treten hauptsächlich Wanderratten und Hausmäuse auf. Normalerweise legen diese Nagetiere im Winter eine Vermehrungspause ein. Durch das gute Nahrungsangebot und die milden Temperaturen blieb diese Pause aus. Eine Ratte kann bis zu 7 x im Jahr 8-10 Junge pro Wurf gebären. Die Hausmaus kann bis zu 6 mal im Jahr 4 – 6 Junge pro Wurf gebären. Bei der Bekämpfung ist zu beachten, dass bereits Resistenzen gegen einige auf dem Markt befindliche Wirkstoffe existieren.

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach.

Wir freuen uns, Ihnen Auskunft geben zu dürfen!